Skip to main content English

Separata Bibliothek

Logo: Stilisiertes "S", links Aeskulapstab, Text: Separata Bibliothek, Design by Margrit Hartl

Diese Bibliothek besteht aus ca. 50.000-60.000 Separat-Drucken (ca. 50 LFM), die zwischen ca. 1860 und 1935 erschienen sind. Sie setzt sich zu ca. 90% aus Beständen der GdÄW und ca. 10% aus Beständen des ehem. Instituts für Geschichte der Medizin zusammen. Die Bibliothek enthält vor allem die Schriften der Vertreter der Zweiten Wiener Medizinischen Schule (Carl von Rokitansky, Joseph Skoda, Ferdinand von Hebra, Ignaz Philipp Semmelweis, Theodor Billroth, Hermann Nothnagel, Guido Holzknecht, Adam Politzer, Julius Wagner-Jauregg, Karl Landsteiner,…). Sie bietet die einzigartige Möglichkeit direkt nach unselbständig erschienener Literatur aus der Epoche der Zweiten Wiener Medizinischen Schule bis zum Ende der Ersten Republik recherchieren zu können.

Die Bibliothek ist durch einen gescannten Zettelkatalog online erschlossen.

Die Benutzung der Separata Bibliothek ist während der Generalsanierung des Josephinums ausschließlich nach persönlicher Terminvereinbarung möglich!
Kontakt: bibilothek@meduniwien.ac.at